Casola Valsenio – Partnerschaftsverein "Amici di Casola"

Partnerschaftsverein Bartholomä – Jahreshauptversammlung der Amici di Casola
16.03.2018

Das erste Partnerschaftsbaby im Dorf mit dem großen Herzen für Europa
Mit den Worten: "Lasst uns über den Tellerrand eines Partnerschaftsvereines hinausschauen" eröffnete Karl Busch, der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Batholomä "Amici di Casola", die diesjährige Hauptversammlung am 12. März 2018. Mit Sorge betrachte er die Entwicklungen in Deutschland, Italien und Europa, in der Welt, wo in Zeiten der Globalisierung das nationale Denken und die Egoismen zunehmen. Er betonte, dass die Amici di Casola und ihre Freunde in Italien nicht schweigen wollen, sondern sich bewusst und laut zu Europa bekennen wollen, einem Europa der Werte und Freiheiten.

Untermalt von einer Bildershow ließ Karl Busch die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres Revue passieren. Das Jahr startete mit einer Skiausfahrt, wo sich Skisportler aus Casola und Bartholomä in den Dolomiten zu einem Wochenende trafen. Mit der Autorenlesung im Kulturhof auf dem Amalienhof, bei der der in Casola Valsenio beheimatete Schriftsteller Cristiano Cavina aus seinem Buch "Italienische Anleitung zum Glücklichsein" einzelne Passagen vortrug, zeigte der Partnerschaftsverein seine tiefe Verbundenheit zur zeitgenössischen Kultur der Partnerregion. In den Pfingstferien wanderte eine Gruppe auf den Spuren Franz von Assisis von Florenz nach Sansepolcro. Es war schon immer Tradition, dass die Wanderreisen in Casola Valsenio enden, wo das Sommeranfangsfest gefeiert wird. Eine große Reisegesellschaft aus Bartholomä war mit Omnibus und Privatfahrzeugen angereist. Mit Kulturausflügen und Tagesfahrten ans nahe Meer war die Kurzreise eine gelungene Abwechslung. Kleinere, aber feine Aktionen, wie der Literaturabend mit Angelika Huber-Sommer und die Nikolausfeier mit einer Reisegesellschaft aus Casola rundeten das Vereinsjahr ab. Das Gelingen jeder Veranstaltung bedarf vieler helfender Hände, Karl Busch dankte allen Mitgliedern und Förderern des Vereins für die im Jahr 2017 geleistete Arbeit.

Die stellvertretende Vorsitzende Claudia Moser betonte bei ihrem Ausblick auf die in diesem Jahr anstehenden Aktivitäten, dass neben den schon zur Tradition gewordenen jedes Jahr neue kreative Veranstaltungen stattfinden. Schon am Samstag, 24.03.18 lädt der Partnerschaftsverein nach Braighausen ein, wo mit der in Schwäbisch Gmünd besonders bekannten Live-Band "Due piu due" der italienische Abend gefeiert wird. Ende Mai wird die Wanderung auf dem Assissi Pilgerpfad fortgesetzt. Als Höhepunkt findet dann am Wochennde um den 21. Juli das traditionelle Dorffest in Bartholomä statt, zu dem wieder die Freunde aus Casola Valsenio anreisen werden. Als Novum wird dieses Jahr die Gita per donne durchgeführt. Eine Reise nach Casola speziell für Mädels. Im Herbst liest Frau Huber-Sommer aus italienischer Literatur und hoffentlich kommen wieder Freunde aus Casola in der Vorweihnachtszeit zu gemeinsamen Weihnachtsmarktbesuchen.

Nach den Berichten der Schriftführerin Bettina Ritz und des Kassierers Jürgen Pfau wurde von Kassenprüfer Reinhard Reichert eine einwandfreie Kassenführung bestätigt. Besonders hervorzuheben ist, dass im vergangenen Jahr neue Mitgliedschaften zu verzeichnen waren. Bürgermeister Kuhn konnte die Entlastung der Vorstandschaft herbeiführen. Er bedankte sich im Namen des Gemeinderates für die Vereinsarbeit und betonte, dass die Amici di Casola die Dorfgemeinschaft in vorbildlicher Weise belebten und ihre Veranstaltungen eine große Resonanz im Dorf finden. Auch er äußerte seine Sorge für Europa und bestärkte den Verein bei seinem festen Glauben an Europa zu bleiben und so Mehrwert und Bereicherung durch Freunde zu erlangen, Barrieren abzubauen. Wo man an der Politik Zweifel haben muss, müssen die Menschen fest zusammenhalten.

Die Hauptversammlung endete mit der frohen Nachricht, dass aus der Liebesbeziehung einer Bartholomäerin und eines Casolaners das erste Partnerschaftsbaby geboren wurde. Dem jungen Paar, das in Casola lebt, spricht der Verein die besten Glückwünsche aus und ist sich sicher, dass die Zukunft der Partnerschaft beider Gemeinden auf einer festen Basis beruht. Nicht die Politik, sondern die Menschen stehen im Mittelpunkt in Bartholomä, dem Dorf mit dem großen Herzen für Europa.

Gemeindeverwaltung Bartholomä | Brunnenfeldstraße 1 | 73566 Bartholomä | Tel.: 07173 97820-0 | Fax: 07173 97820-22 | Kontakt