Gemeinde Bartholomä

Bebauungsplan „Gänsteich-Nord, 1. Änderung“
11.03.2022
und Satzung über örtliche Bauvorschriften im Geltungsbereich dieses Bebauungsplans
Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses und der Beteiligung der Öffentlichkeit

Aufstellungsbeschluss
Der Gemeinderat der Gemeinde Bartholomä hat in der öffentlichen Sitzung am 23.02.2022 beschlossen, den Bebauungsplan „Gänsteich-Nord, 1. Änderung“ im vereinfachten Verfahren nach § 13 Baugesetzbuch (BauGB) ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufzustellen. Dieser Aufstellungsbeschluss wird hiermit gem. § 2 Abs. 1 BauGB öffentlich bekannt gemacht.
Öffentliche Auslegung
Der Gemeinderat hat am 23.02.2022 den Entwurf des Bebauungsplans und der Satzung der örtlichen Bauvorschriften gebilligt und beschlossen nach § 3 Abs. 2 BauGB die Beteiligung der Öffentlichkeit durchzuführen sowie gleichzeitig nach § 4 Abs. 2 BauGB die Stellungnahme der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange einzuholen.
Der Entwurf des Bebauungsplanes und der Satzung der örtlichen Bauvorschriften liegt in der Zeit
 vom 21.03.2022 bis 22.04.2022 – je einschließlich –
beim Bürgermeisteramt Bartholomä, Rathaus, Brunnenfeldstraße 1, 73566 Bartholomä während den üblichen Dienststunden des Bürgermeisteramtes (Montag 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 Uhr – 19.00 Uhr, Dienstag 8.00 Uhr – 10.00 Uhr, Mittwoch und Freitag 08.00 Uhr – 12.00 Uhr, Donnerstag 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr) unter Beachtung der jeweils aktuell notwendigen Corona-Hygienebedingungen öffentlich zur Einsichtnahme aus.
Abgabe von Stellungnahmen
Während der Auslegungsfrist können von der Öffentlichkeit (hierzu zählen auch Kinder und Jugendliche) Stellungnahmen abgegeben werden. Über die Stellungnahmen entscheidet der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung. Es wird gebeten die volle Anschrift anzugeben, da das Ergebnis der Abwägung mitgeteilt wird.
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können (§ 4a Abs. 6 BauGB).
Die eingereichten Stellungnahmen werden dem Gemeinderat der Gemeinde Bartholomä zur Prüfung und Abwägung vorgelegt. Eingegangene Stellungnahmen werden mit jeweiliger Namensnennung öffentlich behandelt. Soll eine Stellungnahme anonym behandelt werden, ist diese auf derselben eindeutig zu vermerken. Das Ergebnis wird erst nach dem durch den Gemeindetrat erfolgten Beschluss versandt.
Planunterlagen
Bestandteile des Entwurfs des Bebauungsplans mit der Satzung über örtliche Bauvorschriften „Gänsteich-Nord, 1. Änderung“, gefertigt vom Büro Stadtlandingenieure, Ellwangen sind
- Zeichnerischer Teil vom 23.02.2022, Maßstab 1:500
- Schriftlicher Teil vom 23.02.2022
- Begründung und Anlage 1 f(Eingriffsermittlung) vom 23.02.2022 einschließlich Gutachten 7107/2 des Ing.büros Kurz und Fischer, Winnenden vom 18.11.2009, geändert am 18.02.2010 (Untersuchung der schalltechnischen Auswirkungen durch und auf das geplante Baugebiet „Gänsteich-Nord“)
Planungsziele
Ziel und Zweck der Planung ist es im Plangebiet zwischen der Otto-Höfliger-Straße und den gewerblichen Bauflächen einen Geh- und Radweg, der eine Verbindung zum Erholungsschwerpunkt Wental darstellt herzustellen.
Geltungsbereich
Das Plangebiet liegt am östlichen Ortsrand von Bartholomä. Südlich davon verläuft die Otto-Höfliger-Straße.
Der Geltungsbereich umfasst eine Fläche von ca. 4.478 m² und ist im nachfolgende abgedruckten Lageplan durch dicke, schwarz gestrichelte Linien abgegrenzt.
Bartholomä, 03.03.2022
gez. Thomas Kuhn, Bürgermeister
Gemeindeverwaltung Bartholomä | Brunnenfeldstraße 1 | 73566 Bartholomä | Tel.: 07173 97820-0 | Fax: 07173 97820-22 | Kontakt